reflections

Ich lass Dich nie mehr geh'n. ♥

Mh. Hab gestern gar nichts geschrieben, aber ist auch nichts aufregendes passiert, zu mindest nichts was man hier erwähnen könnte. War halt ein ruhiger, stressfreier Tag. Genauso wie ich es mag. Ein Tag ohne Probleme, ohne mal doof von der Seite angemacht zu werden. Leider gibt es von solchen Tagen eindeutig zu wenig. Ich hätte gerne mehr davon. Aber wer wohl nicht. & heute der Tag war auch recht unspektakulär. Aufgestanden, geduscht, frühstücken gewesen & dann zum Strand gegangen. Gegen 17 Uhr sind wir dann wieder zurück zum Hotel, haben uns fertig gemacht & sind dann schick Essen gegangen. War echt sehr toll und sehr lustig. Naja, keine Ahnung ob ich heute noch was mache, hab' nämlich schon wieder Kopfschmerzen und das kotzt mich im Moment voll an. Naja was soll's die kommen und gehen ja wie sie wollen. Muss man wohl oder übel durch, ob's einem passt oder nicht.

 Ansonsten geht es auch wieder bergauf. Im Moment läuft halt alles wieder total gut. & das finde ich echt klasse. Naja schreib vielleicht morgen wieder.

8.7.08 19:50, kommentieren

Träume leben ewig - hab' ich gedacht.

Mh. Hab gestern gar nichts hier reingeschrieben. Naja ist ja auch nichts aufregendes passiert. Den ganzen Tag nur wieder am Strand rumgegammelt, so wie heute auch. Keine Ahnung ob ich heute Abend noch was mach' bin eigentlich gar nicht in Stimmung und ziemlich müde. Die letzten Tage kaum geschlafen, viel nachgedacht und gefeiert.

Aber heute ist wohl nicht mein Tag.  Fing heute Morgen schon alles total doof und komisch an. Um 10 Uhr aufgestanden, angezogen und frühstücken gegangen. Und irgendwie hatte ich gar keinen richtigen Appetit, also hab ich nichts gegessen. Was ich dann später bereut habe, weil mir dann schlecht vor Hunger war. Theresa und Philipp haben dann den ganzen Vormittag damit verbracht auf mich einzureden und mir zu sagen was gut für mich ist und was nicht. Da hab ich mir nur gedacht: 'Gott, die müssen's ja wissen.' Wieso glauben die Leute eigentlich zu wissen, was und wie ich fühle. Manchmal weiß ich es doch selber kaum und da kann ich so gut gemeinte Ratschläge echt nicht gebrauchen. Aber leider versteht das keiner. Oder sie versuchen erst gar nicht mich zu verstehen. Hauptsache Ratschläge geben und sich wichtig fühlen. Mich regt das echt auf, aber komisch, dass das keiner sieht oder sehen will. Diverse Leute mischen sich in mein Leben ein, von dem sie meinen es gut zu kennen. Dabei ist das gar nicht so. Die meisten haben doch keine Ahnung wie's in mir aussieht. Wie sollen sie auch, wenn ich es selber net weiß. Dieses ständig hin und her geht mir auf den Keks. Nicht zu wissen was man will ist scheiße und es nervt.  Ich weiß ehrlich nicht was ich von dem ganzen noch denken soll. Man sagt mir, dass mein Leben in die falsche Spur geraten wird, wenn ich weiter so mache. Aber was ist schon falsch und was richtig? Ja genau. Keine Ahnung. Ich wünschte, ich wüßte was jetzt zu tun ist, dann würde ich es wohl ohne zu zögern tun. Aber ich weiß es nicht, also bleibt alles beim alten. Und jeder geht seinen eigenen Weg. Aber ich will doch das es unser gemeinsamer Weg ist. Und selbst wenn man mir sagt, dass es falsch ist ihn zu lieben, tue ich es trotzdem. Und ich werd es wohl immer tun.. Jetzt werd' ich wieder mal sentimentalisch. Wäh das ist doof. Ich mag glücklich sein. Glücklich mit ihm. Nur mit ihm. Ob es jemals wieder wird? Ich wünsche es mir. So sehr.

2 Kommentare 6.7.08 22:11, kommentieren

And in my heart you'll always be.

Hachja, der Tag heute war wieder einmal total toll. Wie eigentlich schon die ganze Woche, aber was will man auch anderes erwarten, wenn man Urlaub auf Mallorca macht.  Stimmt. Nichts. Der Tag fing um halb zehn an, als ich von einem gegrunze geweckt wurde. Was will man auch anderes erwarten, wenn man sich das Zimmer mit nem Kerl teilt. Naja, einschlafen konnt' ich nicht nochmal, also bin ich duschen gegangen. Irgendwann hat dann der Kerl auch mal sein Arsch aus dem Bett bekommen und so sind wir um halb elf frühstücken gegangen.

Nach dem Frühstück ging's - wie nicht anderst zu erwarten - zum Strand. Was da alles so abgeht, brauch' ich hier ja net zu erläutern. :P Nachher geht's dann noch bissi feiern. Falls unser gnädiger Philipp noch aus'm Bad kommt. Echt mal und da heißt's immer wir Frauen wären Eitel. Aber Pustekuchen! Ihr Kerle seit ja viel schlimmer.  Ätsche pätsche. Hätten wir das Problem auch endlich mal geklärt. Achja, der Kerl von gestern hat sich vorhin gemeldet. Ich hab' zwar net wirklich dran geglaubt, aber er hat es tatsächlich getan. Auf jeden Fall wollte er wissen, ob ich Lust hätte mich die Tage mit ihm zu treffen und ein trinken zu gehen oder so. Hab' auf jeden Fall ja gesagt und mal schauen wie es wird.

Okay, das war's. Bis morgen. Theresa, danke für alles Pussy, ich lieb dich sooo. <3

1 Kommentar 4.7.08 20:42, kommentieren

I've got to walk my own way..

Der Tag heute war recht geil. Um kurz nach 23 Uhr nach Köln/Bonn zum Flughafen gefahren und um 4:20 war's dann endlich soweit. Wir hoben in die Lüfte ab, um 2 Stunden später in Mallorca zu landen. Der Flug alleine war schon total geil, denn meine liebe Freunde halten es net lange ohne Alkohol aus, so dass wir während des Flugs erstmal Sekt getrunken haben um auf den tollen bevorstehenden Urlaub anzustoßen. Dort angekommen sind wir mit dem Taxi (wir haben 5 gebraucht, weil wir so viele Leute sind. xD) zum Hotel gefahren. Danach sind manche auf's Zimmer gegangen um ein bissi zu schlafen und andere sind frühstücken gewesen. So kurz nach elf haben wir uns dann auf zum Strand gemacht. Viele nette Leute getroffen, sowohl Deutsche als auch Spanier. War auf jeden Fall total lustig. Sangria aus Eimern getrunken, wie sich das halt gehört, wenn man Urlaub auf Mallorca macht. Heute Abend sind noch ein paar Leute feiern gegangen, aber mir war heute nicht mehr danach, also hock' ich hier und erzähl euch wie mein Tag war. Hachja, bin ich nett.  

Keine Ahnung was Morgen der Tag bringt, auf jeden Fall wieder zum Strand und abchillen. Wobei ich noch vergerssen habe euch was zu erzählen. Und zwar folgendes: Liegen wir da so am Strand, rechts neben mir lag Theresa und links Philipp. Naja auf jeden Fall lief da so'n Kerl rum und der hat uns die ganze Zeit so komisch angeguckt. Oder viel mehr mich, wie mir später von diversen Personen erzählt wurde. Eine Stunde später kam der Kerl doch tatsächlich an und hat mich zu nem Cocktail eingeladen. Ich wußte erstmal gar nicht was ich sagen sollte, hab' dann aber doch ja gesagt. War dann doch recht lustig und haben zum Schluß noch Handynummern getauscht und er wollte sich auf jeden Fall die Tage nochmal melden.  Mal schauen, ob er's auch wirklich tut.

Okay, das war's jetzt aber wirklich. Bis Morgen oder so. <3

1 Kommentar 3.7.08 21:09, kommentieren

I adore You -herz-

Was soll ich sagen. Der Tag heute verlief recht gut. Heute morgen im Schwimmbad gewesen, dort haben Theresa und ich mal wieder viel scheiß gemacht. Ist ja schon zur Gewohnheit geworden. Aber naja. Alex und Philipp haben mich die ganze Zeit getunkt, was ich net so toll fand. Gewissen andere Personen {ich nenn' hier lieber mal keine Namen }, fanden das recht lustig. Die haben ihre Strafe zum Schluß aber auch alle bekommen. Man darf sich schließlich nichts gefallen lassen. Sind dann gegen halb eins heim gefahren, mit nem zwischen Stopp bei McDonalds, schließlich musste ja das wieder drauf, was wir uns vorher abtrainiert haben. Ja ne tolle Logik, was? Naja wenn kümmert's. Hab' seit Freitag eh schon 3 Kilo zugenommen. Ich möchte das jetzt auf keinen schieben, denn man hat mich ja net zum Essen gezwungen. Das war ganz allein meine Idee.  Ich glaub' ich sollte mal Diät machen, aber das klappt eh net. Der Hunger auf was süßem ist bei mir immer da (das war net pervers gemeint!). Wenn wir umziehen und Alex für das eine Jahr mitkommt haben wir beschlossen einen Tanzkurs zu besuchen. Mal sehen wie das wird, hoffentlich trete ich ihm net zu oft auf die Füße oder er mir.

Ansonsten war der Tag recht - mh wie soll man das ausdrücken schmerzhaft? Ja, ich denke das passt. Alles fing damit an, dass ich von meinem Dad ein paar Hemden bügel sollte und so doof wie nur ich mich anstellen kann, hab' ich mir den Finger dabei verbrannt. Philipp war dann so nett und hat ihm mit so'ner Wund - und Heilsalbe eingecremt. 2 Stunden später wollte ich mich bücken und schon hat's knack gemacht gehabt. Ja, autsch. Auch da war Philipp so nett und hat mir den Rücken eingecremt von meinem Dad hab' ich dann noch ne Schmerztablette bekommen. Toll, wie sich alle so um einen sorgen . Und jetzt werde ich wohl mal mit packen anfangen, denn heute Nacht geht's ab nach Mallorca. Und wenn ich damit fertig bin leg ich mich noch bissi in Garten oder spiel mit Philipp Federball. Mal schauen.

Okay, das war's. Mehr hab' ich heute net zu berrichten. Ein toller chilliger Tag. Genau so, wie es in den Ferien sein sollte.

2.7.08 17:10, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung